logo st benedikt

Am Sonntagmorgen führte Pfarrer Uwe Nimbler während eines feierlichen Gottesdienstes in St. Maria Himmelfahrt Pastoralassistent Johannes Pfaff (24) ins Amt ein. Im Beisein von Diakon Ralf Hartmann, Gemeindereferent Simon Marx, Pastoralreferent Thomas Schmitt und Pastoralreferentin Marion Schneider segnete Nimbler durch Handauflegung den neuen Mitarbeiter im Seelsorgeteam der vier Bachgaugemeinden Großostheim, Pflaumheim, Ringheim und Wenigumstadt.

Johannes Pfaff nutzte seine erste Predigt vor den zahlreich erschienenen Gläubigen um sich selbst vorzustellen. Schon als Jugendlicher habe sich der gebürtige Westerngründer als Ministrant und in der katholischen Jugendarbeit eingebracht.
Nach seinem Abitur am Spessartgymnasium Alzenau habe er im Orden der Salesianer Don Boscos im Kloster Benediktbeuern ein freiwilliges Soziales Jahr in der praktischen Arbeit mit Jugendlichen absolviert.
Sein Theologiestudium führte ihn im Anschluss nach Würzburg und Wien.

Als Pastoralassistent wird er die nächsten vier Jahre im Bachgau eingesetzt erläuterte Claudia Jung von der Diözese Würzburg. Während dieser Zeit wird er alle Felder eines aktiven Gemeindelebens beackern. Anfänglich soll er Pastoralreferentin Marion Schneider begleiten um die Praxisarbeit im Religionsunterricht, der Jugendarbeit sowie im gesamten Spektrum der Seelsorge kennenzulernen. Teilweise wird er an überörtlichen Ausbildungsveranstaltungen teilnehmen aber Zug um Zug auch unmittelbare Verantwortung in den katholischen Pfarrgemeinden des Bayerischen Bachgaues übernehmen.

Nach der Messfeier hieß Simone Loffel den neuen Mitarbeiter stellvertretend für alle Gemeinden herzlich willkommen. Die Gläubigen hatten Gelegenheit den neuen Pastoralassistenten bei einem Stehempfang auf dem Kirchplatz etwas näher kennenzulernen.

(Autor: Thorsten Rollmann)

­