logo st benedikt

Am Sonntagmorgen führte Pfarrer Uwe Nimbler während eines feierlichen Gottesdienstes in St. Maria Himmelfahrt Pastoralassistent Johannes Pfaff (24) ins Amt ein. Im Beisein von Diakon Ralf Hartmann, Gemeindereferent Simon Marx, Pastoralreferent Thomas Schmitt und Pastoralreferentin Marion Schneider segnete Nimbler durch Handauflegung den neuen Mitarbeiter im Seelsorgeteam der vier Bachgaugemeinden Großostheim, Pflaumheim, Ringheim und Wenigumstadt.

Der nächste Firmvorbereitungskurs beginnt im Januar 2020. Alle Jugendlichen der 6. Klasse, die im Bachgau zur Erstkommunion gingen, erhalten automatisch eine Einladung für diesen Vorbereitungskurs.
Wahrscheinlich wird die Firmung im April bzw. Mai 2020 sein.

Am Donnerstag, 06.06.19 trafen sich die Mitglieder der Kirchenverwaltung und des Ortsauschusses um über aktuelle Anliegen und Rückmeldungen aus der Gemeinde zu sprechen.
Für verschiedene Punkte wurden gemeinsam Lösungswege erarbeitet.

Herr Winfried Full, seit September 1967 somit schon seit knapp 52 Jahren ununterbrochen Chorleiter unseres Kirchenchores St. Cäcilia Wenigumstadt muss aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit zum Sommer diesen Jahres niederlegen.

Das Katholische Senioren-Forum Diözese Würzburg Dekanate Aschaffenburg-Ost/West lädt ein zur Se­nioren-Dekanatswallfahrt 2019 nach Karlstadt am Main in die Pfarrkirche zur Heiligen Familie am Dienstag, den 14. Mai 2019.

900 €uro für die Mobile Hilfe Madagaskar erlaufen – Seit mehr als zwei Jahrzehnten veranstaltet der Ringheimer „Eine-Welt-Kreis“ in der Fastenzeit einen Solidaritätsmarsch. Die Teilnehmer spenden für jeden gelaufenen Kilometer einen selbst gewählten Betrag. Dieser kommt dann traditionell einem sozialen Zweck in ärmeren Ländern der Welt zugute.

Lena Kolb berichtet von ihrem FSJ auf den Philippinen – Gebannt schauten die 40 Besucher auf die Bilder aus dem fernen Land und lauschten den Erläuterungen, mit denen Lena Kolb an diesem Abend im Haus Shalom in Ringheim ihr freiwilliges soziales Jahr auf den Philippinen schilderte. Acht Monate war die Ringheimer Politikstudentin dort über die Organisation „weltwärts“ im entwicklungspolitischen Freiwilligendienst tätig, betreut von „EPECTO e. V.“

Zum 20. Ringheimer Romméturnier kamen 46 Freunde und Freundinnen dieses Kartenspiels im Piussaal des Hauses Shalom zusammen. Frauen und Männer unterschiedlichen Alters, darunter auch einige „Neulinge“, aus Ringheim, der Pfarreiengemeinschaft und den umliegenden Orten spielten sich gleich nach der Anmeldung warm.

­